Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 210 mal aufgerufen
 Berichte
Jean/Dresden Online



Beiträge: 1.288

12.02.2009 20:00
Das große Interview 2 Rivalen aus dem Osten Dresden und Leipzig antworten

So hier ein etwas größeres Interview beide Seiten hatten die gleichen Fragen auch wenn die Fragestellung bisschen abweicht viel Spaß beim lesen :) Kommentare dazu sind natürlich erwünscht sofern ihr lust dazu habt :)

Interview Eislöwenecho mit GM Dresden (Jean Steffgen) und GM Leipzig Klaus Oberrauner

Zuerst richten wir unsere Fragen an GM Steffgen:

LE:Zudem danken wir zuerst mal Ihnen das sie Zeit haben uns rede und Antwort zustehen:

GM Steffgen: „Kein Problem man hat für so was immer ein bisschen Zeit“

LE: Unsere 1.Frage bezieht sich auf den Kader wie würden sie Ihren Kader einschätzen ?

GM Steffgen: Ich muss dazu sagen es hat sich viel getan bei den Eislöwen. Vor der Saison haben wir schon einige Transfers getätigt wo wir überzeugen waren sie waren notwendig der ein oder andere Transfer hat sich gelohnt, mir ist es auch schwer gefallen Leute wie Tomik, Bekar oder McNeil wegzugeben momentan Frage ich mich ob es richtig war, nunja wir müssen nun mit den Leuten arbeiten die nun mir zu Verfügung stehen….
Ich bin froh das Marvin Tepper wieder da ist somit ist unsere 1.Line wieder offensivstärker auch von Blitztransfer Brousseau erwarte ich mir noch mal einen richtigen Schub Paul hat shconmal 3 schöne Jahre bei uns verbracht und vielleicht zieht er die jungen Spieler noch mal richtig mit das erhoffe ich mir und das wir mit diesem Kader noch in die Preplayoffs kommen.

LE: Okay dann hoffen wir mal das es klappen wird unsere nächste Frage betrifft die Liga was halten sie momentan von der 1.DESL allgemein?

GM Steffgen: Ich halte viel von dieser Liga es gibt keine so genannten schwachen Teams wirklich mehr auch wenn man manchmal den Eindruck hat für mich ist jeder Gegner schwer und diese Teams sind nicht ohne Grund in dieser Liga sie haben meinen Respekt ich hoffe es gibt diese Liga noch sehr lange.

LE: Okay nun zur 3.Frage die sich mit dem Derbys befasst schildern sie uns doch bitte was für sie diese Derbys so interessant macht?

GM STeffgen: Ach wissen sie Derbys da geht es richtig zur Sache da ist es egal ob es um Punkte geht manchmal ist auch Hass drin wie in den Spielen gegen Leipzig aber ich selber bin gut mit dem GM von dort befreundet und kann nur sagen ich Respektiere und schätze seine Arbeit dort auch mich würde es freuen wenn unser stärkster Rivale in die Playoffs mit uns einzieht und wir vielleicht mal ein spannendes Derby in den PLayoffs haben….. was will man mehr das würde glaubeich jeden Eislöwen oder Blue Lions Anhänger gefallen….
Natürlich mag ich auch die Derbys wenn es gegen die Kollegen aus der Lausitz oder Crimmitschau geht.

LE: Okay Frage4: Was sind Ihre Ziele und Pläne für die kommende Spielzeit oder Spielzeiten?

GM STeffgen: Ganz klar wir wollen uns immer für die Playoffs qualifizieren ob das nächste und übernächste Saison schon direkt geht ist eine andere Frage aber das Ziel von uns wird es immer sein auch mal im Pokal wieder ins Finale kommen und dann vielleicht mal Europapokal zuspielen letzte Saison hatten wir die Chance leider hat es gegen den Ligakonkurenten Hannover Indians nicht gereicht ansonsten wird man sehen was im nächsten Draft drin ist an Spielern und mit welchen Spieler wir nach der Saison weiter planen und mit welchen eher nicht.


LE: Vielen Dank GM Steffgen für das ausführliche beantworten der Frage nun wenden wir uns GM Oberrauner aus Leipzig mit den gleichen Fragen hinzu Frage:1 Was sagen sie insgesamt zu ihrem Kader?

GM Oberrauner:
"Der Kader"
"Es hat sich viel getan in Leipzig.
Zwei langjährige und verlässliche Offensivkräfte haben in personam Aaron Fox und Peter Ferraro den Ruhestand angetreten.
Neben den beiden Garanten für Punkte und Tore hat ebenfalls langdienender Paradecenter Marian Cisar den Verein in Richtung Nürnberg verlassen.
Flügelflitzer Colin Forbes, nunmehr bei den Iserlohn Roosters, und der sich in Leipzig nicht zurechtfindende Brad Moran, den es in die Bundeshauptstadt zu den Eisbären versetzte, drehten dem Verein den Rücken, wie aus ähnlichen Motiven der zweimal zurückbeorderte konstante schwedische Verteidigungsspezialist Andreas Moberg und der Kanadalegionär Broschen, die ihr Glück nun in Crimmitschau versuchen.
Ein Paukenschlag war der Abgang des in Leipziger Schule gewachsenen Stammverteidigers Rainer Köttsdorfer zu den Nürnberg Ice Tigers.
Mit dem DESL-Stargoalie Mark Röhrig und dem neuen soliden Backup Robert Müller, dem routinierten Abwehrschef Jason Holland, den Defensivgranaten Ward, MArtin und Mondt, dem flexiblen Marty Wilford, dem aufstrebenden Youngster Raphael Kapzan und dem gut eingespielten Newcomer Skolney, zeigte man sich in der Hintermannschaft gut besetzt.
Nicht umsonst zählt Leipzig, auch in der laufenden Saison, einmal mehr zu den Kassierern der wenigsten Gegentore der Liga.
Die Lücken im Sturm zeigten sich aber sehr groß und kaum kompensierbar.
Auch wenn der Wunschkandidat Jason King den Weg nicht nach Leipzig gefunden hat, konnten mit Rainer Suchan aus Iserlohn und Cameron Mann aus Nürnberg zwei Leistungsträger mit Punktegarantie in die Löwenmetropole geholt werden.
Auch Jeff Ulmer aus Berlin und Derek Bekar aus dem Dresdner Löwenzwinger konnten als solide Teamverstärker die Reihen neben den langgedienten Haudegen Conny Strömberg, Tim Leahy und Petr Fical auffüllen.
Suchan und Mann erfüllen ihre Rolle als Führungsspieler gut und zeichen sich durch ihre Aktionen sehr mannschaftsdienlich.
Leipzig ist kein Konglomerat aus virtuosen Einzelspielern sondern wirklich ein Team mit Kult-Charakter, in dem sich jetzt auch Jungens dem Kampfgeist der Blue Lions gereecht ihren Stammplatz in ihrer Mannschaft erobern.
Neben Raphael Kapzan in der Verteidigung sind die Stürmer Christoph Höhenleitner und Marius Garten drauf und dran, sich ihr Löwendress im wahrsten Sinne des Wortes zu verdienen.


LE: Nun zu unserer 2.Frage wie sehen sie sich in der Zukunft bei den Blue Lions und was haben sie für Pläne??

GM Oberrauner:
Einmal mehr ist die Defensive das Kernstück der Blue Lions Leipzig, wobei es heuer zu einer ausgewogenen Sturm- und Defensivmischung gekommen ist.
Leipzig hat sich schon oft gegen auf dem Papier vermeintlich stärkere Gegner bewährt und sich als unangenehmer Kontrahent erwiesen.
Das wird auch in Zukunft so bleiben, denn wir nehmen jeden Gegner ernst und geben in jeder Partie alles mögliche - udn das als Mannschaft, wo jeder für jeden einsteht und enger zusammenrückt.
Die Chance auf die Playoffs lebt.
Wir werden auf alle Fälle alles daran setzen, diese Chance am Leben zu lassen.
Oft und immer wieder machen Gegner den Fehler uns zu unterschätzen.
Wir haben vielleicht nicht die großen Namen aber wir haben ein großes Kämpferherz.
Wenn es belohnt wird und wir in die Playoffs kommen, ist alles möglich.
Da werden die Karten neu gemischt und vielleicht erlebt ja noch der ein oder andere Gegner unserer Lions ein BLAUES Wunder.

LE: Okay wir werden es mit Begeisterung verfolgen was die Konkurrenz so macht nun zu unserer 3.Frage Was sagen sie allgemein zu der Liga ansich??

GM Oberrauner:

Köln - und dann lange nichts. So in Hinblick auf den DESL-Rekordmeister.
Die Bilanz der Lions gegen die Haie aus kÖln, die sich schon in einer Begegnung die Zähne ausgebissen haben, ist gar nicht so schlecht.
Leider hat sich durch die Erweiterung der Liga und durch seitentechnische Probleme die Aktivität und Kommunikationsfreudigkeit mancher GMs in Richtung Nullpunkt bewegt.
Leider auch dem großen Plus der Liga zum Trotz: Der gemeinsamen Freude am Eishockeysport und dem originellen Mitmischen auf realer Basis.
Die Lions sehen dies mit Bedauern.

LE: Okay jetzt unsere Abschlussfrage was halten sie allgemein von den Derbys gegen unsere Eislöwen, die Lausitzer Füchse und Crimmitschauer Eispiraten?

GM Oberrauner:

Einzigartig in der Liga - Nach Ausscheiden der Frankfurt Lions ist die Begegnung zwischen Dresden und Leipzig das einzige Löwenduell der DESL.
Im Sachsen-Derby sind attraktive Spiele garantiert und bei der Derby-Bilanz braucht man keinen Kammerjäger.
Für die Lions sind die Dresdner der Lieblingsgegner, nicht zuletzt aufgrund der guten Beziehung zwischen den GMs.
Natürlich kommt es auf dem SPielfeld manchmal zu Reibereien: Derbytime ist Derbytime - und was für eine!

Damit sind wir fertig mit unserem Interview wir danken beiden GM´s das sie sich die Zeit für unsere Fragen genommen haben und wünschen sowohl unserem GM als auch dem GM vom Rivalen Leipzig alles gute für die letzten Spiele.

Bye Jean
GM ESC Dresden



Teampage der Eislöwen http://www.dresden-teampage.de.vu/

MARVIN TEPPER UNVERKÄUFLICH!

dirk (indians) Offline



Beiträge: 756

13.02.2009 15:37
#2 RE: Das große Interview 2 Rivalen aus dem Osten Dresden und Leipzig antworten

um mal den anfang zu machen,sehr ausführlich und schön geschrieben

Laroche Offline




Beiträge: 3.218

16.02.2009 16:25
#3 RE: Das große Interview 2 Rivalen aus dem Osten Dresden und Leipzig antworten

________________________________________________
Chris Laroche (Kölner Haie & Augsburger Panther)

Jean/Dresden Online



Beiträge: 1.288

16.02.2009 21:40
#4 RE: Das große Interview 2 Rivalen aus dem Osten Dresden und Leipzig antworten

Hmm komisch 23 Hits hat dieser Beitrag und nur 2 Antworten Leute wollt ihr mir verarschen oder was?? Nene scheint ja einigen hier schwer zufallen dazu mal was zu schreiben gab mal ne Zeit da gabs sowas hier nicht :D

Aber überraschen tut mir das hier sowieso nichtmehr -gg-

Bye Jean
GM ESC Dresden



Teampage der Eislöwen http://www.dresden-teampage.de.vu/

MARVIN TEPPER UNVERKÄUFLICH!

Bobby (SCR) Offline



Beiträge: 427

17.02.2009 00:52
#5 RE: Das große Interview 2 Rivalen aus dem Osten Dresden und Leipzig antworten

Na mal nicht ungeduldig werden!

Respekt, gute Sache, ihr habt's Euch da echt viel Mühe gemacht. Super Sache!

Jean/Dresden Online



Beiträge: 1.288

17.02.2009 15:15
#6 RE: Das große Interview 2 Rivalen aus dem Osten Dresden und Leipzig antworten

Ich und ungeduldig wie kommste denn jetzt darauf? -fg- Mich wunderts nur das bei 23 Klicks nur 2 Antworten kamen naja, was will man machen^^

Bye Jean
GM ESC Dresden



Teampage der Eislöwen http://www.dresden-teampage.de.vu/

MARVIN TEPPER UNVERKÄUFLICH!

Martin ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2009 19:50
#7 RE: Das große Interview 2 Rivalen aus dem Osten Dresden und Leipzig antworten

bin nunmal mehr leser, aber hast gut gemacht

«« DESL - NEWS
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen