Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 186 mal aufgerufen
 Berichte
Laroche Offline




Beiträge: 3.218

09.05.2009 13:40
Pre-Play-offs: 4. Spiel antworten
Am 4. Spieltag der diesjährigen Pre-Play-offs ist die erste Entscheidung gefallen. Vizemeister Köln zieht nach eienr zähen Partie und einem 8:5-Sieg in Weisswasser in die Runde der letzten 8 ein und trifft dort auf den Dauerrivalen und Erzfeind des KEC, die Hannover Scorpions. Dabei begann die zweite Partie in der Lausitz alles andere als gut für den Rekordmeister. Füchse-Manager Enrico Immer setzte alles auf eine Karte und stellte Youngster Danny Aus den Birken für den erneut enttäuschenden Adam Svoboda zwischen die Pfosten der Hausherren. Trotz der zuletzt hohen Klatschen gegen die Rheinländer gingen die Füchse hochmotiviert in die vierte Begegnung vor erneut ausverkauftem Hause. Daniel Reiss mit einem Doppelpack brachte die Ostdeutschen frühzeitig in Front. Aussenstürmer Martin Hlinka erhöhte sogar im ersten Drittel auf 3:0, ehe Shawn McNeil für die Haie immerhin noch einen Zähler im ersten Durchgang für die Gäste herausholte. Alles deutete auf ein alles entscheidendes fünftes Spiel in Köln hin. Auch der kurzfristige Anschlusstreffer der Rheinlänger durch Bastian "Bill" Steingross konnte Chris Armstrong mit seinem ersten Pre-Play-off-Treffer in Überzahl kontern. Nur drei Minuten später, in der 27. Spielminute erhöhe Daniel Reiss mit seinem dritten Tor an diesem Samstag nachmittag sogar auf 5:2. Die ansonste so stabile Haie-Abwehr offenbarte abermals enorme Lücken in der Hintermannschaft. Der entthronte Europapokalsieger gab sich in der Lausitz dennoch nicht geschlagen und fand dank einer grandiosen Aufholjagd wieder in die Partie zurück. Zunächste verkürzte Jan Hemmes auf 3:5, eher Oldie Dieter Kalt mit seinem ersten Enrunden-Treffer die Nervosität in der ausverkauften Eishalle in Weisswasser seitens der Hausherren ansteigen liess. Noch im Mitteldrittel konnten die Gäste in Person von Francois Fortier den lang ersehnten Ausgleichtreffer für die Schwarz-Rot-Weissen herstellen. Sichtlich geschockt und aus ihrem Konzept gebracht, konnten die Füchse um Top-Scorer Rochefort dem ansteigendem Druck der Haie im Schlussabschnitt nichts mehr entgegen setzen und wurden vom fünffachen Meister auseinander genommen. Zunächst sorgte der viel gescholtene Trevor Gallant in der 45. Spielminute für die erstmalige Führung für den Tabellensiebten. Nicht einmal zwei Minuten später netzte Scott King mit seinem vierten Treffer im vierten Spiel für seine Farben ein. Der Endrundenfluch scheint beim 31-jährigen Kanadier nach Jahren der Erfolgslosigkeit endlich belegt zu sein. Den Schlusspunkt setzte dann der heute überragende Artjorn Kostryev zum 8:5. Der 26-jährige Aussenstürmer stand heute zum ersten Mal für die Haie in den Pre-Play-offs auf dem Eis und beendete sein hervorragendes Spiel mit 3 Punkten. Der Pokalsieger konnte schlussendlich dem Favoriten aus der Domstadt nichts entgegen setzen und scheidet nach einer tollen Saison aus den Pre-Play-offs aus. Mit dem Pokalsieg und dem 10. Tabellenplatz war es eine beeindruckende Saison für den Aussenseiter aus der Lausitz. Zum besten Spieler der Serie wurde Kölns George Kink mit 9 Punkten in 4 Partien, sowie Plus 10 und keiner Strafminute, gewählt.

Auch in der zweiten Partie am heutigen Samstag wurde ein Drei-Tore-Vorsprung zweimal verspielt. Die Dresdner Eislöwen konnte erneut vor heimischer Kulisse nicht siegen und vergaben nicht nur ihren zweiten Matchball, sondern verloren das Heimrecht wieder an die Blue Lions aus Leipzig. Dabei deutete zunächst alles auf den ersten Heimsieg seit drei Spielzeiten gegen die Leipziger hin. Matthias Hart brachte die Gastgeber bereits nach wenigen Sekunden mit 1:0 in Führung. Danach erhöhte ausgerechnet Shayne Wright mit dem ersten Doppelpack seiner 14-jährigen DESL-Karriere auf 2:0, bzw. 3:0. Der 34-jährige Dauerbrenner, der eigentlich nur im eigenen Drittel zu hause, erzielte somit binnen 5 Minuten doppelt so viele Tore wie in den 18. Vorrundenspielen zusammen. Die Eislöwen dominierten die Partie nach Belieben. Umso überraschender kam der Anschlusstreffer der Gäste durch den ersten Serien-Treffer von Tim Leahy in der 17. Spielminute. Kurz nach Wiederanpfiff stellten die Elbestädter den alten Toreabstand durch Rafael Jedamzik wieder her und fühlten sich als sicherer Sieger und im Play-off-Achtelfinale. Der ESC kam unverantwortlicherweise das Zepter aus der Hand und verwalteten bereits ab der 25. Spielminute das Ergebnis. Die Leipziger witterten auf einmal ihre Chance und kamen binnen 4 Minuten durch einen Doppelpack von Rainer Suchan auf 3:4 an die Eislöwen heran. Der Druck der Blau-Gelben nahm im Minutentakt zu und folgerichtig viel der durchaus verdiente Ausgleichtreffer durch Youngster Raphael Kapzan in der 38. Spielminute. Der Tabellenneunte aus Dresden war nund völlig aus den Konzeot gebracht und verlor den Spielfluss. Im Schlussabschnitt drängte die Truppe von Headcoach Oberrauner auf den fälligen Führungstreffer. Die Eislöwen kamen kaum noch aus dem eigenen Drittel heraus und wurden in der 49. Spielminute wegen ihrer Überheblichkeit nach dem 4:1 endgültig bestraft. Erneut netzte Tim Leahy mit seinem ersten Doppelpack für die Leipziger zum 5:4-Endstand ein. Der wiedergenesene Christoph Höhenleitner gab in seiner ersten Pre-Play-off-Partie erneut die Vorlage für seinen Reihenkameraden Leahy. Die Eislöwen erwachten schlussendlich aus ihrem Dornröschenschlaf und versuchten mit der Herausnahme von Goalie Pätzold die Partie doch noch zu drehen oder zumindest eine Verlängerung zu erzwingen, doch die Bemühungen der Steffgen-Truppe kamen zu spät und so blieb es beim nicht unverdienten 5:4-Auswärtssieg der Blue Lions Leipszig beim ESC Dresden. Am morgigen Sonntag findet die alles entscheidende Partie beim einmaligen Pokalsieger in Leipzig statt. Die wochenlange Siegesserie der Eislöwen scheint nun durchbrochen zu sein, obwohl Dresden heute den Sieg vor Augen hatte und bereits mit mehr als einem Bein im Viertelfinale stand. Die Leipziger erkämpften sich das Heimrecht zurück, doch ob dies ein Vorteil für den Tabellenachte ist, wird sich zeigen, denn die ersten beiden Heimspiele gingen recht deutlich an die Dresdner. Die Eislöwen müssen morgen ausgerechnet auf ihren treffsichersten Schützen, Marvin Tepper, verzichten. Für den flinken Flügelspieler wird wohl Oldie Rick Girard oder der wiedergenese Travis Brigley in die Startformation rücken.

________________________________________________
Chris Laroche (Kölner Haie & Augsburger Panther)

Jean/Dresden Online



Beiträge: 1.288

09.05.2009 14:38
#2 RE: Pre-Play-offs: 4. Spiel antworten

Tja wenn man sowas wie meine jungs spiel hat man wohl keinen sieg verdient aber ich denke morgen machen wir den einzug perfekt.

Bye Jean
GM ESC Dresden



Teampage der Eislöwen http://www.dresden-teampage.de.vu/

MARVIN TEPPER UNVERKÄUFLICH!

dirk (indians) Offline



Beiträge: 756

09.05.2009 16:01
#3 RE: Pre-Play-offs: 4. Spiel antworten

na dann mal beiden teams für morgen viel glück.
möge das bessere team gewinnen

Blue Lions Leipzig Offline




Beiträge: 535

09.05.2009 18:01
#4 RE: Pre-Play-offs: 4. Spiel antworten

Ich werde es versuchen, dir den Einzug so gut wie möglich zu erschweren :D

Jean/Dresden Online



Beiträge: 1.288

09.05.2009 21:05
#5 RE: Pre-Play-offs: 4. Spiel antworten

Hehe und selbst wenn würde dir das weiterkommen auch göhnen klaus bin froh das es keine zu einseitige Serie war wie man wohl nach 2spielen vermutete :-D

Bye Jean
GM ESC Dresden



Teampage der Eislöwen http://www.dresden-teampage.de.vu/

MARVIN TEPPER UNVERKÄUFLICH!

Martin ( gelöscht )
Beiträge:

10.05.2009 11:30
#6 RE: Pre-Play-offs: 4. Spiel antworten

mano, köln in runde 1, das schon deftig als 2. des Grunddurchgangs. mal schauen ob ich diesmal über die 1. runde rauskomme, klappte ja die letzten paar jahre nicht. :)

Laroche Offline




Beiträge: 3.218

10.05.2009 11:40
#7 RE: Pre-Play-offs: 4. Spiel antworten

und so soll es natürlich auch bleiben!

________________________________________________
Chris Laroche (Kölner Haie & Augsburger Panther)

Martin ( gelöscht )
Beiträge:

10.05.2009 13:08
#8 RE: Pre-Play-offs: 4. Spiel antworten

irgendwann muss jede serie mal aufhören

Laroche Offline




Beiträge: 3.218

10.05.2009 15:22
#9 RE: Pre-Play-offs: 4. Spiel antworten

nanana, ich habe ja eh noch ne Rechnung wegen dem Europapokal-Viertelfinale gegen dich offen. Aber ansonsten liest sich die Bilanz der letzten 10 Aufeinandertreffen sehr positiv für mich

Aus meinem früheren Angstgegner ist auf einmal mein Lieblingsgegner geworden

________________________________________________
Chris Laroche (Kölner Haie & Augsburger Panther)

Jean/Dresden Online



Beiträge: 1.288

10.05.2009 19:20
#10 RE: Pre-Play-offs: 4. Spiel antworten

Pass auf das ich net zu nem angstgegner für dich werde chris :-)

Bye Jean
GM ESC Dresden



Teampage der Eislöwen http://www.dresden-teampage.de.vu/

MARVIN TEPPER UNVERKÄUFLICH!

Laroche Offline




Beiträge: 3.218

10.05.2009 20:01
#11 RE: Pre-Play-offs: 4. Spiel antworten

________________________________________________
Chris Laroche (Kölner Haie & Augsburger Panther)

Laroche Offline




Beiträge: 3.218

10.05.2009 20:01
#12 RE: Pre-Play-offs: 4. Spiel antworten

________________________________________________
Chris Laroche (Kölner Haie & Augsburger Panther)

Jean/Dresden Online



Beiträge: 1.288

10.05.2009 22:31
#13 RE: Pre-Play-offs: 4. Spiel antworten

Sehr aussagekräftig chris :-P:-D

Bye Jean
GM ESC Dresden



Teampage der Eislöwen http://www.dresden-teampage.de.vu/

MARVIN TEPPER UNVERKÄUFLICH!

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen